In diesem Podcast stelle ich, Carsten albrecht in loser Reihenfolge Aufnahmen aus meinem Alltag sowie von meinen Reisen in kopfbezogener Stereophonie, auch Kunstkopfstereophonie genannt, vor. Die Aufnahmen wurden mit dem bereits Kult gewordenen Original-Kopfmikrofon OKM2 oder OKM II der Berliner firma Soundman und einem Mini-Disk-Rekorder von Sony gemacht. Aufnahmen neueren Datums sind mit dem speziell für Blinde entwickelten DAISY-Recorder Plextalk PTR2 der Firma Plextor gemacht worden. Um einen optimalen Hörgenuß dieser Aufnahmen zu haben, empfiehlt es sich, Kopfhörer aufzusetzen!!!

22.06.08, 00:00:41

04. Fuerung Seeheilbad Boltenhagen am 29.05.1999


Download (25,8 MB)

Wir gehen in die letzte Runde unserer Führung durch das Seeheilbad Boltenhagen. Achten Sie mal zie mal auf den Straßenverkehr, der am Ende des Tracks zu hören ist.

Kunstkopf-Pod
Kommentare (0)



24.05.08, 07:51:37

03. Fuerung Seeheilbad Boltenhagen am 29.05.1999


Download (26,4 MB)

Im dritten Teil unserer Führung durch das Seeheilbad Boltenhagen erfahren wir u. a. etwas über die Strandklinik.

Kunstkopf-Pod
Kommentare (0)



06.04.08, 19:34:33

02. Fuerung Seeheilbad Boltenhagen am 29.05.1999


Download (26,5 MB)

Im zweiten Teil unserer Strandführung durch das Seeheilbad Boltenhagen lernen wir u. a. einige Muschelarten kennen.

Kunstkopf-Pod
Kommentare (0)



05.04.08, 14:39:47

01. Fuerung Seeheilbad Boltenhagen am 29.05.1999


Download (27,1 MB)

Vom 29. Mai bis zum 1. Juni 1999 verbrachte ich mit meinem damaligen Sparclub im Aura-Hotel Ostseeperlen Boltenhagen einen Kurzurlaub. Natürlich hatte ich meinen Minidisk-Recorder "MZ-B3" und die "OKM II" Mikrofone dabei. Am ersten Tag machten wir eine Strandführung durch das Seeheilbad Boltenhagen, deren Mitschnitt ich Ihnen in den nächsten Monaten präsentieren möchte.

Kunstkopf-Pod
Kommentare (1)



08.02.08, 05:30:23

13. Kunstkopf-pod


Download (18,7 MB)

Unser Besuch im Museum für alte Instrumente in Norwegen endet nun langsam. Fünf Minuten in Kunstkopfstereophonie können wir noch genießen. Dann geht es leider in Mono weiter, denn mein aufnahmegerät versagte seinen Dienst. Aber, hört selbst!!!

Kunstkopf-Pod
Kommentare (0)